Hintergrund
  • Teaser
    Es begann mit den Wahlen zum 18. März 1990 am Bahnhof Grünau. Der Ortsverband Bohnsdorf hatte als betreuenden Ortsverband Neukölln-Gropiusstadt zugeordnet bekommen. Die ersten Freunde kamen schon im November 1989 kurz nach dem Mauerfall zu uns. Der Vorsitzende war Dietrich Walther. Wir lernten, wie man „Canvassing“ macht: Also raus auf die Bürgersteige und Plätze.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Fritz Niedergesäß
Vorsitzender
Liebe Surferinnen, liebe Surfer,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Ortsverbandes Bohnsdorf der CDU!

Unter "News" gelangen Sie zu den wichtigsten regionalen Themen, die uns in Bohnsdorf bewegen.

Vielen Dank für Ihren Besuch und nutzen Sie bitte die angebotenen Termine, um mit uns zu sprechen.

Ihr CDU-Ortsverband Berlin-Bohnsdorf

06.04.2015 | Fritz Niedergesäß
Es begann mit den Wahlen zum 18. März 1990 am Bahnhof Grünau. Der Ortsverband Bohnsdorf hatte als betreuenden Ortsverband Neukölln-Gropiusstadt zugeordnet bekommen. Die ersten Freunde kamen schon im November 1989 kurz nach dem Mauerfall zu uns. Der Vorsitzende war Dietrich Walther. Wir lernten, wie man „Canvassing“ macht: Also raus auf die Bürgersteige und Plätze.


 
23.03.2017 | Cornelia Flader
Nach der Nominierung des Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Treptow-Köpenick, Herrn Prof. Niels Korte, in der Alte Schule Adlershof bot sich ein Besuch in der benachbarten kommunalen Galerie zur Ausstellungseröffnung "Märzenbecherduft" an. 

06.03.2017 | Maik Penn, MdA

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,
am 3. März fand im Rathaus Treptow unser Kreisparteitag unter Beteiligung von 54 Delegierten aus allen Ortsverbänden statt. Turnusgemäß wurden der Kreisvorstand und die Landesparteitagsdelegierten neu gewählt. Dem Kreisvorstand 2017-2019 gehören an: Maik Penn, Kreisvorsitzender – Ralph Korbus, Stellv. Kreisvorsitzender – Matthias Dehmel, Stellv. Kreisvorsitzender – Dustin Hoffmann, Mitgliederbeauftragter – Wolfgang Knack, Kreisschatzmeister sowie als Beisitzerinnen und Beisitzer: Bezirksstadträtin Cornelia Flader, Christian Groth, Sabine Schumann, Michael Land und Dr. Bernhard Jurisch. Damit sind alle Ortsverbände und Vereinigungen im Kreisvorstand vertreten, jüngere und erfahrene Parteifreunde, mindestens am Frauenanteil dürfen wir noch arbeiten.


06.03.2017 | Cornelia Flader

Liebe Freunde,

vom 13. bis zum 14. Februar war ich mit den anderen Bezirksamtskollegen auf Klausur. „Was haben die wohl zu besprechen?“, wird sich der eine oder andere sicherlich fragen. Die Antwort: „Wir hatten richtig gut zu tun.“ Neben einem „Evergreen“, nämlich einem vernünftigen Raumkonzept für die Abteilungen, haben wir uns u.a. mit der neuen Investitionsplanung, über das Wie? von Personaleinstellungen sowie mit Budgetgewinnen sowie –verlusten in einzelnen Abteilungen des Bezirksamtes auseinandergesetzt. Die Bezirksstadträte schaffen diese intensive Arbeit nicht während ihrer normalen Arbeitszeit.

06.03.2017 | Dr. Martin Sattelkau
MIT KV Treptow-Köpenick

Liebe Mitglieder und Freunde der MIT, sehr geehrte Damen und Herren,
die MIT setzt Ihre Forderung zur Insolvenzanfechtung durch! Auf Initiative der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) wird der Deutsche Bundestag eine zentrale Hürde für mittelständische Unternehmen abbauen. Nach langem Ringen wird mit der gesetzlichen Änderung zur Insolvenzanfechtung eine erhebliche Rechtsunsicherheit der vergangenen Jahre beseitigt. Hiervon werden besonders unsere mittelständischen Unternehmen profitieren, denn der Mittelstand braucht Planungs- und Rechtssicherheit und keine weiteren Belastungen. Deshalb hat die MIT lange dafür gekämpft, dass kein Mittelständler mehr durch Insolvenzanfechtungen in seiner Existenz bedroht wird.


06.03.2017 | Fritz Niedergesäß
Jahrelang dümpelte die SPD auf Bundesebene zwischen 10 und 15 Prozent hinter der CDU/CSU her. Fast zur Verzweiflung kamen bekannte SPD Größen ob dieser Umfragewerte. Es wurde sogar schon von einem SPD Ministerpräsidenten empfohlen, ohne Kanzlerkandidat in den Wahlkampf 2017 zu gehen. Nun ist plötzlich ein Wunder geschehen. Der Messias ist aus Europa nach Deutschland abgestiegen und stellt fest, dass dieses arme Land aus dem Elend gerettet werden soll. 

Termine