Hintergrund
  • Teaser
    Es begann mit den Wahlen zum 18. März 1990 am Bahnhof Grünau. Der Ortsverband Bohnsdorf hatte als betreuenden Ortsverband Neukölln-Gropiusstadt zugeordnet bekommen. Die ersten Freunde kamen schon im November 1989 kurz nach dem Mauerfall zu uns. Der Vorsitzende war Dietrich Walther. Wir lernten, wie man „Canvassing“ macht: Also raus auf die Bürgersteige und Plätze.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presse
21.11.2018
Endlich wissen sie auch, wohin sie fahren!
PM-VIII-66

 In einem Antrag (Drs.Nr.: VIII/0561) hatte die CDU-Fraktion im September darauf aufmerksam gemacht, dass die Verkehrsführung auf der Minna-Todenhagen-Brücke bei Autofahrern zu Irritationen führt, weil der Geradeausverkehr plötzlich ohne Ankündigung auf einer Abbiegespur landet. Deshalb regte sie an, durch entsprechende Änderungen in beiden Fahrtrichtungen auf der Minna-Todenhagen-Brücke Ecke Nalepastraße den Verkehrsverlauf frühzeitig anzukündigen.
 

„Wir freuen uns, dass als erste Schritte auf der Fahrbahn die Spur-markierungen verhältnismäßig schnell geändert wurden“, zeigt sich einer der Antragssteller, Sascha Lawrenz, zufrieden. Mit den neuen Richtungspfeilen auf der Fahrbahn werde der Verkehrslauf deutlicher angezeigt. Jetzt fehle nur noch ein großes Schild, ein so genannter „Vorwegweiser“, dessen Errichtung die CDU in dem Antrag empfiehlt. Darüber wird aber erst noch im zuständigen Ausschuss beraten. Lawrenz hofft auch hier auf eine baldige Umsetzung.   

Termine