Hintergrund
  • Teaser
    Es begann mit den Wahlen zum 18. März 1990 am Bahnhof Grünau. Der Ortsverband Bohnsdorf hatte als betreuenden Ortsverband Neukölln-Gropiusstadt zugeordnet bekommen. Die ersten Freunde kamen schon im November 1989 kurz nach dem Mauerfall zu uns. Der Vorsitzende war Dietrich Walther. Wir lernten, wie man „Canvassing“ macht: Also raus auf die Bürgersteige und Plätze.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presse
06.12.2019
CDU-Anträge: Mehr Altglasiglus und sicherer über die Schönefelder Chaussee
PM-VIII-85
 Zur Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung von Treptow-Köpenick am 12. Dezember bringt die CDU-Fraktion zwei Anträge auf Wunsch von Anwohnern ein.
 
Deutlich mehr Verkehr und steigende Anwohnerzahl: In der Schönefelder Chaussee soll auf vielfachem Wunsch im Bereich des Maßholderweges eine sichere Querungsmöglichkeit für Fußgänger geschaffen werden. Diesen Wunsch greift die CDU-Fraktion in ihrem Antrag „Querungsmöglichkeit der Schönefelder Chaussee auf Höhe des Maßholderwegs“ (Drs.Nr.: VIII/0955) auf.


Sie sollen kostensparender sein und haben sich laut Aussage von Berlin Recycling als die bessere Alternative erwiesen: Altglasiglus. Und dennoch murrt es stadtweit, denn sie sind längst nicht überall leicht und zentral erreichbar. Gleichzeitig fällt auf, dass seit der Umstellung die Menge an abgegebenem Altglas zurückgeht. Wenn also keine Rückkehr zum alten System möglich ist, muss die Anzahl der Standorte der Iglus Stück für Stück erhöht werden, weshalb die CDU-Fraktion ihren Antrag „Mehr Standorte für die Altglassammlung“ (Drs.Nr.: VIII/0959) einbringt.

Termine